Röberlin. Ein Konzertbericht.

Veröffentlicht am

Es ist schon spät am Abend im ACUD Sessioncafé als ein alter, schwarzer Mann die Bühne betritt. Mit extra viel Soul in seinem schwarzen Amerikanisch sagt er: <<Welcome to the ACUD Sessioncafé. You know, we have a goal. And this goal is that one of these days, one of these days, a band that played this café is gonna be worldfamous. And now … for you … Minitimer Kaysnposter!>> Dann dröhnt die Intro los. Wurde eine kleine, deutsche Band schonmal unpassender und großspuriger angekündigt? Wir erfahren erst im Nachhinein, dass der Soulman der Chef von dat Janze ist. Nach einem wie immer tollen Konzert von Beta Test spielen wir gut 70 Minuten zum Tanz auf. Danach geht es mit einigen Freunden Richtung Spree um politisch unkorrekte Witze zu machen und darüber zu philosophieren, ob man in dieser Brühe baden gehen sollte. Man sollte nicht. Lange nachdem die Sonne über den Mauerresten aufgegangen ist, genehmigen wir uns auf den Heimweg noch eine letzte Türkische Pizza, deren Verzehr (kombiniert mit gleichzeitigem Heimmarsch) ständig durch Hannes‘ Lachattacken unterbrochen werden muss.

Und was ist das schönste an einem Frühstück nach drei Stunden Schlaf? Ein Gemälde im Kaffee (siehe Foto). Da kann der Tag ja nur gut werden. In Röbel angekommen, wecken Arne (übrigens völlig nackt) und ich (übrigens nicht völlig nackig) unsere Lebensgeister, indem wir zehn Meter vom Bühnenaufgang entfernt in die Müritz hüpfen und uns unsere Füße an einem Ast aufreißen (siehe  Video). Rock’n’Roll in R(h)einform. Nach unserem Set in praller Sonne wird dann noch zu Beta Test getanzt und mitgegröhlt. Ein würdiger Abschied in die Sommerpause.

Nu is‘ erstmal Schluss mit den Katzenpostern. Der Urlaub ruft. Doch bevor wir uns im September wiedersehen wird noch der Shop in Gang gebracht, damit sich für den Sommer auch alle Pläne für Gestern auf ihren mp3-Player packen können.  Dann gibt’s nächste Woche als letzte Amtshandlung vor der Pause noch die Live-Termine für den Herbst.

euer Poster

 

 

Advertisements

Über mtkp

Band aus Rostock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: