Konzertbericht vom 02.09. in Plau am See

Veröffentlicht am

Plau am See? Auffen Donnerstag? Das und ähnliches dachten wir auf dem Weg in die Geburtstagskindstadt Plau. Was vorher in der schönen Sporthalle los war kann ich garnicht sagen, da ich mit André und Elisabeth (unserem reizenden Intro & Livefoto-Girl) erst kurz vor Auftrittsbeginn eintraf.  Jedenfalls hätten ein paar mehr Leute schon noch reingepasst. Nach einem kleinen Disput mit dem Tontechniker…

Poster (P) zu Tontechniker (T): Der Monitor ist zu leise.

(T) zu (P): Sing ma‘ o’ntlich rein, denn ist der auch laut genug.

Moderator (M) zu (T): Du, der ist wirklich zu leise, der junge Mann hat recht.

(P) zur ganzen Welt (GW): Natürlich hatte ich recht und nennt mich nicht junger Mann.

(GW) zu (P): Natürlich hattest du recht.

…wie gesagt, nach kurzem Disput mit dem Tontechniker dröhnte endlich die Intro (ein Kinderorchester verkackt Strauss) aus den Lautsprechern und erzielte die gewünschte Wirkung: Verwirrung. Danach läuft alles wie am Schnürchen, als hätten wir schon immer zusammen auf der Bühne gestanden. Die Menschen, ältere wie jüngere, die noch ausgeharrt haben, lassen sich mitreißen. Wir lassen uns zum Song Plau, ja Plau sind alle meine Kleider hinreißen. MTKP ist eben ein musikalisches Mehrgenerationenhaus. Also, Dank an Plau und bis gleich im Peter Weiss Haus.

Poster

Hier noch ein paar Fotos.

alle Fotos: Elisabeth Woldt

Advertisements

Über mtkp

Band aus Rostock

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: