Hausmannskatz

Veröffentlicht am

Hannes rennt mit einem Staubsauger durch die Gegend, während Henri mit einem feuchten Lappen den Tisch abwischt. Der Rest der Truppe räumt auf, verschiebt Möbel und bringt Leergut weg. So spannend ist der Alltag, wenn man  nicht mehr auf Tour ist. Viele denken bei der Schattenseite des Rock’n’Rolls an Drogen, Geschlechtsverkehr, Scheidungen, das Ersticken an der eigenen Kotze. Sie liegen falsch. Doch jetzt, wo der Proberaum akustisch und hygienisch optimiert ist, kann es endlich losgehen mit dem intensiven Songwriting. Ideen gut finden, Ideen Kacke finden, mal nicht die gleichen Akkorde verwenden, sich freuen, sich anmaulen, Pause machen, das alles kostet Zeit. Doch die ersten neuen Songs nehmen Form an. Wir sind gespannt auf die nächsten Wochen.

Eine neue Demo haben wir mit Stadtlandflucht ja schon rausgehauen. Inzwischen könnt ihr den Song auch zusammen mit 29 Kindern anderer Bands auf dem Sampler Gleiches Unrecht für alle finden. In Zusammenarbeit mit http://www.schallhafen.de http://www.heartcooksbrain.net  und  http://www.my-favourite-chords.tumblr.com  entstand ein digitaler Sampler, der auf allen gängigen Downloadportalen zu finden ist und dessen Erlös an  http://www.oxfam.org  geht.

Etwas gutes hat die Phase, die man nicht im Studio oder auf Tour verbringt eben doch: man hat mal Zeit für andere schöne Projekte. So haben Arne, Henri und ich für Eine Stadt liest „Jahrestage“ aus ebendiesem Roman von Uwe Johnson je ein Kapitel eingelesen. Es werden übrigens noch Leser_innen gesucht. Werdet Teil der größten Leser-Show seid Pink Floyd. Guckt einfach mal hier: http://www.rostock-liest.de

Auch Hannes‘ Projekt Eine Stadt liest nicht „Jahrestage“ hat noch Platz für ein oder zwei Leute.

So, wir gehen jetzt wieder in den Proberaum Ideen gut finden, Ideen Kacke finden, mal nicht die gleichen Akkorde verwenden, sich freuen, sich anmaulen, Pause machen.

MTKP – eine Band kommt auf Touren.

Veröffentlicht am

Nichts wird sich niemals ändern: optisch, akustisch, digital, physisch, live.

Veröffentlicht am

MTKP-037

Nichts wird sich niemals ändern“ hat der große Arne Koevel einst gesungen. Und wie Recht er hatte. Ihr habt euch sicherlich schon gefragt, wer diese smarten Boys auf unserer neuen Startseite sind. Das sind wir! Weniger Körperfett und mehr Gesichtsbehaarung haben ein neues Bandfoto nötig gemacht. Ihr habt euch bestimmt weiterhin gefragt, was denn bitte so tolles am ersten Oktober in diesen zwei Rechtecken passieren wird. Nächsten Dienstag veröffentlichen wir den SupershirtRemix von Nichts wird sich niemals ändern. Zudem hat sich unser Haus- und Hof-Filmemacher Andi Hieronymus durch Archivmaterial und neue Aufnahmen geforstet und ein Video zur Originalversion gezaubert. Und wem gefällt was er hört und sieht, dem darf ich sagen: der Song ist noch Single und ab nächster Woche zum haben. Ihr könnt ihn über iTunes erreichen. Als Schmankerl zur 2013’er Tour, die Ende Oktober startet, wird, exklusiv für Konzertbesucher, eine Tour-EP erhältlich sein, auf der beide Versionen und ein Bonustrack zu finden sein werden. Wer sich den Song erst nochmal live und in Farbe ansehen möchte, muss morgen (26.09.) für unvergleichliche 3€ in den Paulskirchenkeller nach Schwerin kommen. Dort werden wir zusammen mit den Hamburgern von Kazimir (https://www.facebook.com/kazimirband?fref=ts) aufspielen und auch Nichts wird sich niemals ändern wird es sich nicht nehmen lassen, ein paar Grußworte ans Publikum zu richten.

Bis morgen Abend,

Stephan

26.09.          20 Uhr. Konzert mit Kazimir im Paulskirchenkeller (Wismarsche Str. 148, Schwerin). Eintritt: 3€

01.10.          Release des Videos und des Supershirt-Remixes von Nichts wird sich niemals ändern

29.10.          Tourstart in Hamburg

Rostock Rockt // 06.07.2013

Veröffentlicht am

Rostock Rockt // 06.07.2013

Mensch, mensch. Das war doch mehr als wir erwartet haben! Danke nochmal an alle, die da waren, mitgesungen und getanzt haben. Wir sind jetzt hochmotiviert für die Tour im Oktober/November und freuen uns dabei auf alte Bekannte wie Neerström und Mikrokosmos23 und auf die neuen Gesichter um unseren Hausfilmer Andi von YES WE BRACE!
Tourdaten folgen in Kürze, bleibt wachsam!

Liebst,
eure MTKP

Es wollen fünf auf Reisen gehen.

Veröffentlicht am

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es wollen fünf auf Reisen gehn,
Sich Leipzig und Rostock besehn.
Der Bulli macht den Rachen breit,
Kommt mit, es ist soweit.

Wohin soll denn die Reise gehn?
Wohin, sag, wohin, ja, wohin?
Wo wir den Enno Bunger sehn,
Dahin, ja, dahin.

Weil heiß das Konzertfieber brennt,
Weckt es die Lust, die jeder kennt,
Auf Bühnen zu stehen mit festem Tritt.
Es ist soweit, kommt mit!

Der ganze Gig, wie schön er war –
So basslastig und höhenklar!
Der Van auf blanker Asphaltspur
Durch grüne Landschaft fuhr.

Sie kommen schon – das Ziel ist nah!
Es trägt die Electric Guitar
Den frohen Klang den Weg zurück –
Das Lied vom Konzertglück.

Wohin soll denn die Reise gehn?
Wohin, sag, wohin, ja, wohin?
Wo wir den IGA Park auch sehn,
Dahin, ja, dahin.

Wer sich ein bisschen schwer tut bei der Liedtextinterpretation, dem sei hier einmal eine kleine Hilfestellung gegeben. Wir freuen uns auf ein kleines, beziehungsweise riesiges Open Air Wochenende. Zunächst geht’s am Freitag (5.7.) nach Leipzig. Dort dürfen wir auf der Biergartenbühne des SUBSTANZ (Täubchenweg 67) zusammen mit ENNO BUNGER spielen. Wenn ich du wär‘ und nicht eh schon da wäre, würde ich da hingehen. Einlass wird um 18:00 Uhr sein.

Am Samstag geht’s dann schon wieder nach Rostock, aber nicht nach Hause ins Bettchen, wie ihr jetzt vielleicht gedacht habt. Beileibe nicht! Am 6.7.  werden sich ab 14:00 Uhr die Pforten des IGA Parks öffnen. Und dann rockt Rostock mit uns, Marteria, Jupiter Jones, Max Herre, Großstadtgeflüster und Sonne, Sonne, Sonne (letztere ist keine Band, sondern ein großer brennender Gasball). Und wieder kann ich nur sagen: wenn ich du wär‘ und nicht eh schon da wäre, würde ich da hingehen.

Ich hoffe wir sehen sehen, hören und riechen uns,

Stephan

Cat back, cat back, cat back to where you once belonged.

Veröffentlicht am

Katzeaussemsack

Und wo gehörten die Katzen einst hin? Richtig, aussem Sack raus und rauf auf die Bühne. Vorbei ist es mit dem Winterschlaf. Obwohl, geschlafen haben wir katz und gar nicht. Es war mehr eine Winterruhe, denn während der kalten Jahreszeit haben wir im Proberaum geschwitzt und neue Songs komponiert, Müll kompostiert, Demos und Körperfett aufgenommen, das neue Liveset und den Aufstand geprobt. Nun geht’s endlich los mit dem ersten Konzert der neuen Saison. Und das schon diese Woche. Am Donnerstag, dem 07.03. spielen wir mit den hervorragenden Mikrokosmos23 um 21:00 Uhr im Hafenklang der freien Universitäts-, Hanse-  und Sarah Connor-Stadt Hamburg.

Der erste bestätigte Gig in Rostock dieses Jahr ist gleich ein ganz dicker Fisch. Am 06.07. dürfen wir zusammen mit Marteria, Jupiter Jones, Max Herre und irgendeiner anderen Band, die mir im Moment partout nicht einfallen will das Rostock Rockt im IGA-Park rocken … bzw. poppen in unserem Fall. Doch näheres dazu, wenn die Ostsee ca. 17,4°C auf die Waage bringt.

Langsam aus dem Sack hervorlugend,

Stephan

http://www.hafenklang.org/

30% auf alles. Das Weihnachtsspezial.

Veröffentlicht am

Rabatt_1

Das können wir besser

Wer ist zu Weihnachten in Zeiten der Krise schon noch satt? Unser Rabatt! Satte 30% auf alles (sogar Tiernahrung). Wie würde Mülli sagen: „Man glaubt es nicht, bis man es nicht selber gesehen hat. Aber wenn man es selber gesehen hat, dann glaubt man es.“ Das Angebot gilt bis einschließlich 24.12.2012. Unsere Liefergarantie: Bestellungen, die am 23.12. bis 18 Uhr bei uns eintreffen, kommen garantiert nicht mehr bis zum Heiligen Abend an. Falls doch, kriegen sie ihr Geld zurück.

HO HO HO Chi Minh,

euer Zentner-Claus

Stephan

www.minitimerkatzenposter.de/shop

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.